Energie-ModellZürich
schatten_r

DOW Europe: Energiemanagement - Entwicklungen und Erfolge (1990-2015)

Die Bauten Admin 1 (A1), Restaurant (C1) und Labor 1 (L1) wurden zeitgleich in Betrieb genommen. Im Jahre 1992 wurden die Ergänzungsbauten Admin 2 (A2) und Ausbau C1 zu dem bereits seit 1974 fertig gestellten Betrieb dazu gebaut. Im A2 wurde das erste TABS (Thermoaktive Bauteil System) als Gebäudetechnisches System realisiert. Mit diesem neuen Systemansatz in der Gebäudetechnik können die Büroräumlichkeiten ohne Kältemaschinen klimatisiert werden – Eine Innovation, die nicht zuletzt durch die Energiegesetze ausgelöst wurde und die Dow in Horgen zum energetisch nachhaltigen Handeln bewegte. Seit der Fertigstellung der Ergänzungsbauten ist eine konsequente, periodische Analyse des Gebäudeparks angesagt. Diese umfasst die Fragen der Wirtschaftlichkeit, der infrastrukturellen sowie der energetischen Bedürfnisse. In der Folge werden die älteren Gebäude, A1 und das L1, kontinuierlich saniert. Die Gebäudehülle sowie auch alle gebäudetechnischen Anlagen werden sukzessive erneuert.

 

Erfolg: Die Energiekennzahlen von DOW Europe in Horgen konnten seit der Betriebsaufnahme vor 40 Jahren um Faktor VIER reduziert werden.


Kenndaten

Betriebsaufnahme 1974 Gebäude A1, C1, L1
Erweiterungsbauten 1990 Erste TABS bei Gebäude A2, C1
Sanierung 1990 Restaurant, Küche
EBF Total Gebäude A: 41'000 m2
Gesamtanalyse DOW 1996

Analyse Energien und Leistungen, Bedarf neu ermitteln, minimieren und optimieren - ein laufender Prozess

Erfolg seit 1974 2015 Reduktion des Gesamtenergieaufwandes um 75%

 

 

Massgebende Energieeinsparungen

Fassadensanierung + Sonnenschutz EKZ: 490 MJ/m2 reduziert auf 140 MJ/m2 Reduktion 350MJ/m2
Dampfkessel QD = 2'000 kg/h Dampf Reduktion 600 MWh thermisch pro Jahr
Kältezentrale QK = 1.9 MW; COP >6 Reduktion 350 MWh elektrisch pro Jahr und 7'200m3/a Osmosewasser
Lüftungszentralen Vo = 150'000 m3/h Reduktion 360 MWh thermisch pro Jahr und 150 MWh elektrisch/a
Neue Labor Medien- / Klimadecken LW 12 h-1 reduziert auf LW 5 h-1 inkl. KD (L1) Reduktion 80'000 m3/h
WRG Verbundsystem QWRGthermisch

Reduktion 580 MWh pro Jahr

Beleuchtungen Neue Beleuchtung; tageslicht- und präsenzabhängig Reduktion 135 MWh elektrisch pro Jahr

AllianzAXA WinterthurCredit SuisseDowJulius BärJumboKPMGManorMettler-ToledoMigrosRaffeisenRheinmetall DefenceSix-GroupSwissLifeSwissReUBSZürichZürcher KantonalbankEnergie Agentur