KPMG - Totalsanierung Schweizer Hauptsitz

Die beiden Bürogebäude an der Badenerstrasse 170 und 172 in Zürich, die von der KPMG AG als Schweizer Hauptsitz genutzt werden, sollen im Rahmen einer Totalsanierung höchsten energetischen Standards genügen und gleichzeitig die hohen Anforderungen an eine moderne Arbeitsumgebung erfüllen.

Rahmenbedingungen

Die beiden Gebäude aus dem Jahr 1984, die im Jahr 2000 aufgestockt und mit einer Passarelle verbunden wurden, waren vor Beginn der Gesamtsanierung im Mai 2019 Schweizer Hauptsitz der KPMG AG. Um die Sanierung realisieren zu können, mussten die rund 1'500 Mitarbeitenden ihren Arbeitsort vorübergehend in das Zürcher Binzquartier verlegt werden, wo die Eigentümerin (Swiss Life) Büroräumlichkeiten zur Verfügung stellte. Der vorübergehende Auszug von KPMG aus den zwei Gebäuden und die Übergabe des Gesamtareals und der zwei Gebäude an einen Totalunternehmer ermöglichten die Totalsanierung innerhalb von rund zwei Jahren.

Umsetzung

Um punkto Nachhaltigkeit neue Massstäbe zu setzen, wurden unter anderem folgende Massnahmen umgesetzt:

  • Grossflächige Photovoltaik-Anlage auf den Dächern, die jährlich 95'000 kWh produziert (entspricht 9% des gesamten Stromverbrauches)
  • Intelligentes Energiemanagement, das überschüssige Wärme/Kälte im Gebäude hält
  • Effektives Heiz- und Kühlsystem mit Hybriddeckenelementen
  • Hocheffiziente Kälteerzeugung

Ein Fernwärmeanschluss ist ab ca. 2034 eingeplant.

Fazit / Resultat

Dank der Totalsanierung und trotz zusätzlicher Fläche - es wurde ein Annexbau erstellt - ist der Energieverbrauch nach der Sanierung um einiges geringer, als vorher:

  • Erdgas: Neu wird fast die Hälfte weniger Erdgas (Biogas) verbraucht
  • Strom: Der Stromverbrauch fällt um etwa einen Drittel geringer aus, als vor dem Umbau
  • Wasser: Es wird zwischen 2'000 – 3’000m3 weniger Wasser verbraucht

Eckdaten / Kennzahlen

Die zwei Liegenschaften umfassen eine Nettonutzfläche von rund 39'500 m2. Sie beinhaltet vornehmlich Büroflächen. KPMG nutzt das gesamte Gebäude 172, das Gebäude 170 nutzen KPMG und die Firma AdNovum gemeinsam.

  • Geschossfläche: 44’710 m2 (HNF 13’800 m2):
  • 1’295 Arbeitsplätze
  • 132 Einzelbüros
  • 69 schalldichte Einzelplätze zum Telefonieren
  • 77 Sitzungszimmer
  • 19 Cafeterias
  • 29 Kopier- und Druckstationen
  • 2’000 persönliche Schliessfächer

Planung: ca. 2.5 Jahre

Realisierung: 2 Jahre

Bausumme: ca. CHF 130 Mio.

Energie-Effizienz und CO2-Emissionen