«Der persönliche, vertrauensvolle Austausch gibt uns wertvolle Anregungen und unterstützt uns, stetig besser zu werden. Wir schätzen die hilfsbereite und freundschaftliche Atmosphäre.»
Sara Scheib, Fachverantwortliche Immobilienökologie, Zürcher Kantonalbank
«Seit dem Jahr 2000 haben wir die Energieeffizienz um mehr als 30 Prozent gesteigert. Dadurch sparen wir heute jährlich rund CHF 14 Mio. an Energiekosten ein.»
Petra Benz-Karlström, Global Head In-house Environmental Management, UBS
«Wie wir Energie in der Haustechnik effizienter einsetzen können, wird im Energie-Modell auf verschiedensten Ebenen diskutiert, was einen grossen Mehrwert für den täglichen Betrieb ergibt.»
Bruno Aeberhard, Head Technical Facility Services, Bank Julius Bär
«Wir sind stolz darauf, beim Energie-Modell Zürich dabei zu sein. Freiwillige, kontinuierliche und gleichzeitig ambitiöse Energiesparziele unterstützen wir gerne.»
Christian Joos, Head Corporate Real Estate Management, AXA
«Durch die Diskussion von aktuellen Trends, Ideen und Innovationen können wir immer auch den eigenen Stand reflektieren und erhalten Impulse für weitere Verbesserungen.»
Andreas Frölich, Fachspezialist Energie, Genossenschaft Migros Zürich
«Die Plattform bringt für Swiss Life einen grossen Mehrwert und erlaubt es uns, im Bereich der Effizienzsteigerung noch weiter zu kommen. Wir profitieren vom offenen und sehr wertvollen Austausch.»
Daniel Roffler, Facility Manager, Swiss Life
«Der interne, offene Gedankenaustausch und externe Beiträge liefern uns praxisorientierte Lösungen zu den Themen von heute und wichtige Anregungen für die Themen von morgen.»
Richard Schmid, Mettler-Toledo
«Der Austausch von Ideen und Erfahrungen, die Diskussion wichtiger Themen, sowie die Beurteilung von Lösungen, trägt zur Weiterentwicklung bei und hilft uns bei der Erkennung neuer Energieeffizienz-Massnahmen.»
Rainer Gilsing, Senior Building Technician, Swiss Re
«Energieeinsparungen sind einfacher umzusetzen, wenn die passenden Techniken bekannt sind. Im Energie-Modell teilen wir genau diese Kenntnisse zur effizienten, pragmatischen Realisation.»
Sebastian Tomczyk, Leiter Umweltmanagement, Raiffeisen Schweiz
«Der praxisorientierte Erfahrungsaustausch hilft uns, Jahr für Jahr neue Ideen für Projekte zu finden, um den Energieverbrauch weiter in unseren Gebäuden zu senken.»
Thomas Frei, Head Maintenance, SIX
«Wir schätzen die direkte, offene Kommunikation. Nicht nur Erfolge, sondern auch Optimierungspotenziale sowie Vor- und Nachteile von geplanten und bereits umgesetzten Massnahmen werden diskutiert.»
Antonio Atorino, Environmental Manager Switzerland, Zürich Versicherungs-Gesellschaft
Zielvereinbarungen setzen die richtigen Anreize die durch den Wertvollen gegenseitigen Erfahrungsaustausch in der Gruppe verstärkt werden. Neue Akzente und Ideen ergeben sich durch die gemeinsame intensive Auseinandersetzung mit dem Thema Energieeffizienz und CO2-Reduktion.
Oliver Luder, EnAW
«Das Energie-Modell Zürich bietet uns Zugang zu einem breiten Pool an Expertise und unterstützt uns in der langfristigen Steigerung der Energieeffizienz.»
Jürg Odermatt, Leiter Corporate Real Estate & Facility Management, Allianz Suisse
«Die Steigerung der Energieeffizienz ist der Treiber, das gegenseitige Vertrauen ist der Kit, der uns seit 30 Jahren zusammenhält.»
Andreas Schläpfer, Präsident Energie-Modell Zürich
«Das Energie-Modell Zürich ist eine ausgezeichnete Plattform für unsere Spezialisten, und es bietet Mitgliedern die Möglichkeit, ihre gemeinsamen Anliegen koordiniert einzubringen.»
Patrik Burri, Head Environmental Sustainability Strategy & Governance, Credit Suisse
«Das Energie-Modell Zürich zeigt, dass Energieeffizienz-Steigerung und CO2-Reduktion ein dauernder Prozess ist, der mit offener Zusammenarbeit lebendig bleibt.»
Thomas Bürki, Thomas Bürki GmbH
Mitglieder
Firmenprojekte
Die Grossverbrauchergruppe Energie-Modell Zürich vereinbarte mit dem Kanton Zürich und dem Bund, die Energieeffizienz um 14% zu steigern und die CO2-Emissionen um 20% zu reduzieren (Basisjahr 2020). Jedes Unternehmen hat die Möglichkeit, in seinem eigenen Bereich die grösstmöglichen Einsparpotenziale auszuschöpfen – und dies, wie die nunmehr über 30-jährige Erfahrung lehrt, mit Investitionen, die sich innert kurzer Zeit zurückzahlen.